Alles über Binäre Optionen

Der Bitcoin-Optionen Handel bei anyoption

04 Dez 2015

Der Bitcoin-Optionen Handel bei anyoption

Posted by with 0 Comments in Allgemein

Der Binäre Optionen Broker anyoption bietet nun auch den Handle mit Bitcoin-Optionen an.
Bitcoin ist eine Online-P2P-Währung die, nach der Überzeugung einiger, Onlinezahlungen mit normalen Währungen vollständig ersetzen wird. Bitcoins werden, ebenso wie Aktien, an zahlreichen Börsenplätzen gehandelt. Die virtuellen Bitcoins können eben auch an Online-Börsen gegen virtuelles Geld getauscht werden.

Der Handel mit Bitcoins verspricht neue Analyse Ansätze und es wird sehr Interessant sein wie sich diese Währung in Zukunft schlagen wird. Da wir in dem grad beginnenden Internetzeitlate leben, wird es sehr interessant werden wie man Profit aus dem Bitcoin-Handel ziehen kann.

Doch was sind Bitcoins?

Das Konzept von Bitcoin wurde 2008 in einem Whitpapervon Satoshi Nakamoto (Wohl ein Pseidonym) auf einer Mailingliste über Kryptografie vorgeschlagen.Bitcoin basiert auf der Idee einer kryptographischen Währung, die 1998 von Wei Dai als b-money und von Nick Szabo als bit gold beschrieben wurde.

Bitcoins hatten anfangs keinen in anderen Währungen bezifferbaren Wert. 2010 wurden die ersten Wechselkurse durch Personen in den „bitcointalk“-Foren ausgehandelt. Bekanntheit erlangte der Kauf zweier Pizzen für 10.000 Bitcoins.

Die wesentliche Idee von Bitcoin wird durch diese Formulierung des Erfinders Satoshi Nakamoto beschrieben:
Das Kernproblem konventioneller Währungen ist das Ausmaß an Vertrauen, das nötig ist, damit sie funktionieren. Der Zentralbank muss vertraut werden, dass sie die Währung nicht entwertet, doch die Geschichte des Fiatgeldes ist voll von Verrat an diesem Vertrauen. Banken muss vertraut werden, dass sie unser Geld aufbewahren und es elektronisch transferieren, doch sie verleihen es in Wellen von Kreditblasen mit einem kleinen Bruchteil an Deckung. Wir müssen den Banken unsere Privatsphäre anvertrauen, vertrauen dass sie Identitätsdieben nicht die Möglichkeit geben, unsere Konten leer zu räumen. Ihre massiven Zusatzkosten machen Micropayments unmöglich.
Eine Generation früher hatten Nutzer von Time-Sharing-Computersystemen ein ähnliches Problem. Vor dem Aufkommen von starker Verschlüsselung mussten die User sich auf Passwortschutz für ihre Daten verlassen und dem Systemadministrator vertrauen, dass dieser ihre Informationen vertraulich hielt. Diese Privatsphäre konnte jederzeit aufgehoben werden, wenn der Administrator zu dem Schluss kam, dass sie weniger wog als andere Belange, oder auf Anweisung seiner Vorgesetzten. Dann aber wurde starke Verschlüsselung für die Masse der Nutzer verfügbar, und Vertrauen war nicht länger nötig. Daten konnten auf eine Weise gesichert werden, die einen Zugriff durch Dritte – egal aus welchem Grund, egal mit wie guten Entschuldigungen, egal was sonst – unmöglich machten.
Es ist Zeit, dass wir dieselbe Sache für Geld haben. Mit einer e-Currency basierend auf einem kryptografischen Beweis, ohne Notwendigkeit Mittelsmännern zu vertrauen, kann Geld sicher sein und mühelos transferiert werden.

Quelle und weiter Informationen auf Wikipedie Bitcoin Artikel

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.